HYGIENEINFORMATIONEN

Hygiene-Informationen für Studierende

Das Wichtigste zuerst: An COVID-19-erkrankte Personen und Verdachtsfälle

Vom Betreten der Hochschule sind Studierende ausgeschlossen, die

  1. in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatten oder
  2. Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie Atemwegssymptome jeglicher Schwere, unspezifische Allgemeinsymptome und Geruchs- oder Geschmacksstörungen.
  3. die gemäß der jeweils gültigen Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) verpflichtet sind sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben.

Ausgenommen sind im Fall von Nr. 2 und Nr. 3 Studierende, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind, und dieses der Universität vorlegen. Studierende führen das Zeugnis bei Präsenzveranstaltungen mit und zeigen es dem bzw. der zuständigen Dozierenden. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen Staat, den das RKI in eine Liste von Staaten mit hierfür ausreichendem Qualitätsstandard aufgenommen hat, durchgeführt und höchstens 48 Stunden vor der Vorlage an die Universität vorgenommen worden ist. Es wird darauf hingewiesen, dass ein sog. „Antikörpertest“ nicht ausreichend ist.

Studierende, die nachweislich positiv getestet wurden und zuvor an einer Prüfung bzw. Präsenzveranstaltung teilgenommen haben, möchten wir um Mitteilung an die für die Prüfung bzw. Lehrveranstaltung zuständige Person bitten. Diese leitet die Information an das Prüfungsamt bzw. das Sachgebiet Arbeitssicherheit weiter. Alternativ kann auch die Adresse zuv-sgas-covid-nachverfolgung@fau.de genutzt werden, um über eine positiv-Testung zu informieren.

Sie geben uns damit die Möglichkeit, auch bei einer Überlastung des Gesundheitsamtes über die an der FAU etablierte Kontaktdatenerfassung Personen zu identifizieren und zu informieren, die sich in geschlossenen Räumen längere Zeit in ihrer Nähe aufgehalten und potenziell angesteckt haben.

A

Auf dem gesamten Gelände der WiSo ist der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz (siehe Maskenpflicht) zu tragen!

Auf Verkehrs- und Begegnungsflächen herrscht grundsätzlich Maskenpflicht! Halten Sie sich bitte daran und tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz ordentlich. Verstöße gegen die Maskenpflicht können zu einem Platzverweis führen.

Beachten Sie bitte außerdem die Hust- und Niesetikette (Husten und Niesen nur in die Armbeuge)

Alle Sanitäranlagen sind geöffnet und bieten die Möglichkeit einer ausreichenden Handhygiene. Die Einhaltung eines Mindestabstandes ist in den sanitären Anlagen nur bedingt möglich, tragen Sie bitte deshalb einen Mund-Nasen-Schutz. Weichen Sie gerade bei viel Publikumsverkehr auf andere Sanitäranlagen als denen im Foyer aus, auch wenn dies wenige Meter und Treppenstufen mehr an Weg bedeutet. In Ergänzung zu der Nutzung der Sanitäranlagen empfehlen wir private Mittel zur persönlichen Handhygiene, zum Beispiel Handhygiene-Gels.

B

Informationen zur Öffnung und Nutzung der Universitätsbibliothek entnehmen Sie bitte der Webseite der Bibliothek.

C

Die Cafeteria ist ab 12.04.21 wieder geöffnet. Nähere Informationen finden Sie unter Werkswelt.

Informationen zur Öffnung und Nutzung der CIP-Pools entnehmen Sie bitte den Seiten des RRZE.

https://www.izn.rrze.fau.de/

I

Lehrende beachten bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept des Fachbereichs auf StudOn unter:

Angebote/2. RW/2.2 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/Gremien, Entwicklung und Qualität/Corona-Infos.

K

Die FAU hat ein mit den Gesundheitsämtern abgestimmtes Verfahren zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsfällen. Es wurde eine digitale Kontaktdatenerfassung in allen Prüfungsräumen installiert. Alle Teilnehmenden werden über darfichrein.de mit ihrem Sitzplatz erfasst. Alternativ ist auch eine analoge Kontaktdatenerfassung möglich. Falls sich ein Prüfling nachträglich als positiver Corona-Fall herausstellen sollte, werden diejenigen Personen, die sich in einem Umkreis (Radius) von 3 m zu dieser Person befanden durch die FAU informiert. Diesen Personen ist die Prüfungsteilnahme in Präsenz an 14 darauffolgenden Tagen nicht erlaubt. Das bedeutet, dass nicht alle Teilnehmer einer Prüfung in Quarantäne müssen, sondern eine gezielte Nachverfolgung möglich ist.

Zur Registrierung: Scannen Sie den QR-Code auf Ihrem Platz, hinterlegen Sie gewissenhaft die richtigen Kontaktdaten und wählen eine PIN. Anschließend erfolgt der Check-In. Halten Sie das grüne Check-In-Fenster bereit, um dieses der Veranstaltungsleitung vorzeigen zu können.

Darfichrein.de verfügt durch eine Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip über ausgezeichnete Sicherheit. Hierbei werden die Kontaktdaten in Deutschland im zertifizierten Rechenzentrum der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern gespeichert. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen werden Ihre Kontaktdaten wieder gelöscht.

Eine Einsicht in Ihre Daten durch Dozierende oder Prüfende ist nicht möglich, auch nicht auf Nachfrage. Grundsätzlich erfolgt eine Entschlüsselung nur auf Anfrage durch das jeweilige Gesundheitsamt.

L

Aktuelle Informationen zu den Lernräumen in den Gebäuden an der Lange Gasse und in der Findelgasse finden Sie unter www.fbv.wiso.fau.de.

M

Bei allen Prüfungen besteht grundsätzlich Maskenpflicht, außerdem sind die Abstandregeln einzuhalten und die allgemeinen Hygienerichtlinien zu beachten.

Auf dem Hochschulgelände besteht FFP2 Maskenpflicht.

Für bedürftige Studierende stehen kostenlos Masken zur Verfügung. In Erlangen können dank einer Spende der Firma Engel & Völkers seit 25.01.2021 Masken (FFP2-Äquivalent sowie dreilagige OP-Masken) an Studierende verteilt werden. Für die übrigen Standorte übernimmt das Studentenwerk die Kosten und stellt FFP2-Masken bereit. Die Verteilung der Masken erfolgt solange Vorrat reicht und richtet sich an BAföG-geförderte Studierende oder Empfänger der Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Weitere Informationen zur Verteilung finden Sie auf www.werkswelt.de. Bitte beachten Sie, dass die FAU nicht die Möglichkeit hat, grundsätzlich Masken kostenlos an Studierende abzugeben.

R

Alle Veranstaltungsräume wurden geprüft und mit einer Kapazitätsbeschränkung versehen, die die Einhaltung von Mindestabständen gewährleistet. Jeder Raum verfügt über ein Lüftungskonzept.

Die Messe Nürnberg verfügt über sehr starke Lüftungsanlagen, die ausschließlich Frischluft von Außen den Hallen zuführen. Grundsätzlich sind diese Anlagen weit leistungsfähiger, als für den Einsatz zur Prüfungszeit erforderlich. Zusätzlich sind täglich Betriebstechniker der Messe vor Ort, die die Funktionsfähigkeit der Lüftungsanlage kontrollieren.

Sollten Sie einer Risikogruppe angehören, müssen Sie dies mit einem ärztlichen Attest nachweisen. Das Attest muss nur die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bescheinigen. Es muss keine Diagnose und/oder Beschreibung der Symptome enthalten. Das Attest ist dem Prüfer nur vorzuzeigen, muss aber nicht abgegeben werden.
Bitte informieren Sie den Prüfer rechtzeitig vorab, falls aus der Zugehörigkeit besondere Prüfungsbedingungen resultieren (z.B. ein gesonderter Platz im Prüfungsraum), damit dieser die entsprechenden Maßnahmen umsetzen kann. Bei einer nicht frühzeitigen Meldung können besondere Prüfungsbedingungen nicht gewährleistet werden!

Für Schwangere gilt ein generelles Betretungsverbot, so dass eine Teilnahme an Präsenzprüfungen nicht möglich ist. Falls Sie trotzdem an einer Prüfung teilnehmen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Prüfer. Dieser prüft, ob die Möglichkeit einer gleichwertigen Ersatzprüfung (z.B. statt einer Klausur eine Hausarbeit) besteht, die dann alternativ erbracht werden kann. Dieser Wechsel des Prüfungsformates muss dem Prüfungsamt nicht angezeigt werden. Weitere Informationen für Schwangere finden sich auch auf den allgemeinen FAQ-Seiten zum Studium.

T

Die in den Foyers im Alt- und Neubau sowie in der Findelgasse aufgestellten Wartebänke sind für kurze Aufenthalte unter Einhaltung des Mindestabstands benutzbar. Die offenen Lerninseln bleiben leider aufgrund unzureichender Belüftungsmöglichkeit gesperrt.

Grundsätzlich ist eine Gruppenbildung zu vermeiden und auch nur dann zulässig, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird.

Beachten Sie bitte, dass die Einhaltung der Hygienemaßnahmen stichprobenartig durch den Wachdienst und durch studentische Hilfskräfte kontrolliert wird. Über das Hausrecht steht es diesen zu, Studierende, die gegen die Hygienemaßnahmen verstoßen oder sich derer Einhaltung verweigern, des Gebäudes zu verweisen. Die Ausübung des Hausrechts steht auch dem restlichen Personal der WiSo zu.

Diese Regelungen gelten während den Prüfungen auch für das Messegelände. Vermeiden Sie Gruppenbildungen, halten Sie Abstand, nehmen Sie frühzeitig Ihre Plätze ein und folgen Sie den Anweisungen des Personals vor Ort. Achten Sie bei der Anreise/Abreise in Eigenverantwortung auf den Eigenschutz z. B. AHA-Regeln einhalten.

W

In den Gebäuden des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie während der Anmietung des Messegeländes wurde ein Wegekonzept entwickelt und Laufwege definiert, um die Begegnungen zu minimieren.

Für das stark frequentierte Treppenhaus 1 zur Bibliothek gilt ein Einbahnstraßenkonzept. D. h. das Treppenhaus zur Bibliothek darf bis zum 3. Stock nur nach oben begangen werden. Als Ausgang von der Bibliothek nutzen Sie bitte das benachbarte Treppenhaus 5 nach unten.

Die restlichen Treppen und Treppenhäuser können in beide Richtungen begangen werden. Bitte halten Sie sich in allen Foyers, Fluren, Treppen und Treppenhäusern grundsätzlich beim Gehen auf der rechten Seite.

Aufzüge dürfen von max. 1 Person gleichzeitig benutzt werden!

Im Automatenraum dürfen sich nur max. 2 Personen gleichzeitig aufhalten. Bitte achten Sie auch beim Warten außerhalb auf die Einhaltung des Mindestabstands.

Die großen Hörsäle H4, H5 und H6 sowie der Raum 0.424 haben getrennte Ein- und Ausgänge. Betreten Sie den H4 bitte von dem Foyer aus Ebene 1 und verlassen Sie ihn über die untere Ebene 0.

Das Gebäude selbst weist Ein- und Ausgänge aus. Zwei dieser Eingänge befinden sich im Innenhof, der Ausgang erfolgt über den Neubau oder in Richtung Hirschelgasse. In Richtung Hirschelgasse gehend bzw. von der Hirschelgasse kommend können Sie die Zugänge in beide Richtungen nutzen.

Für den Zugang zur Halle 12 der Messe Nürnberg steht der Zugang West zur Verfügung. Melden Sie sich über das Counterteam vor Ort an. Abhängig von Ihrer Platznummer wird Ihnen der entsprechende Halleneingang mitgeteilt. Genaueres zur Anreise finden Sie unter dem Reiter „Anreise zu Prüfungen auf dem Messegelände“

WICHTIG: Im Falle einer Gefahr, können alle Treppenhäuser und Ausgänge jederzeit in alle Richtungen als Fluchtweg genutzt werden!

Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten der Standorte Lange Gasse und Findelgasse:

Lange Gasse (Bibliothek jew. ab 8 Uhr)
Mo – Fr: 7:00 – 20:00 Uhr

Findelgasse
Mo – So: 7:00 – 21:00 Uhr
NEU: Der Zugang der Findelgasse ist für alle Studierenden und Mitarbeitenden nur per FAU-Card möglich.

Z

Für die Einhaltung des Hygienekonzepts des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind alle, egal ob Personal oder Studierende, verantwortlich.

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner am Fachbereich:

Karl Wilbers

Studiendekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Iris Dieterich

stv. Geschäftsführerin und stv. Leiterin der Fachbereichsverwaltung; Referentin der FB-Leitung

Allgemeine Hygienemaßnahmen
Auf dem gesamten Gelände der WiSo ist der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz (siehe Maskenpflicht) zu tragen! Auf Verkehrs- und Begegnungsflächen herrscht grundsätzlich Maskenpflicht! Halten Sie sich bitte daran und tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz ordentlich. Verstöße gegen die Maskenpflicht können zu einem Platzverweis führen. Beachten Sie bitte außerdem die Hust- und Niesetikette (Husten und Niesen nur in die Armbeuge) Alle Sanitäranlagen sind geöffnet und bieten die Möglichkeit einer ausreichenden Handhygiene. Die Einhaltung eines Mindestabstandes ist in den sanitären Anlagen nur bedingt möglich, tragen Sie bitte deshalb einen Mund-Nasen-Schutz. Weichen Sie gerade bei viel Publikumsverkehr auf andere Sanitäranlagen als denen im Foyer aus, auch wenn dies wenige Meter und Treppenstufen mehr an Weg bedeutet. In Ergänzung zu der Nutzung der Sanitäranlagen empfehlen wir private Mittel zur persönlichen Handhygiene, zum Beispiel Handhygiene-Gels.
Bibliothek
Informationen zur Öffnung und Nutzung der Universitätsbibliothek entnehmen Sie bitte der Webseite der Bibliothek.
Cafeteria
Die Cafeteria ist ab 12.04.21 wieder geöffnet. Nähere Informationen finden Sie unter Werkswelt.
CIP-Pools
Informationen zur Öffnung und Nutzung der CIP-Pools entnehmen Sie bitte den Seiten des RRZE. https://www.izn.rrze.fau.de/
Informationen für Lehrende
Lehrende beachten bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept des Fachbereichs auf StudOn unter: Angebote/2. RW/2.2 Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/Gremien, Entwicklung und Qualität/Corona-Infos.
Kontaktnachverfolgung
Die FAU hat ein mit den Gesundheitsämtern abgestimmtes Verfahren zur Nachverfolgung von möglichen Infektionsfällen. Es wurde eine digitale Kontaktdatenerfassung in allen Prüfungsräumen installiert. Alle Teilnehmenden werden über darfichrein.de mit ihrem Sitzplatz erfasst. Alternativ ist auch eine analoge Kontaktdatenerfassung möglich. Falls sich ein Prüfling nachträglich als positiver Corona-Fall herausstellen sollte, werden diejenigen Personen, die sich in einem Umkreis (Radius) von 3 m zu dieser Person befanden durch die FAU informiert. Diesen Personen ist die Prüfungsteilnahme in Präsenz an 14 darauffolgenden Tagen nicht erlaubt. Das bedeutet, dass nicht alle Teilnehmer einer Prüfung in Quarantäne müssen, sondern eine gezielte Nachverfolgung möglich ist. Zur Registrierung: Scannen Sie den QR-Code auf Ihrem Platz, hinterlegen Sie gewissenhaft die richtigen Kontaktdaten und wählen eine PIN. Anschließend erfolgt der Check-In. Halten Sie das grüne Check-In-Fenster bereit, um dieses der Veranstaltungsleitung vorzeigen zu können. Darfichrein.de verfügt durch eine Asymmetrische Verschlüsselung nach dem 2 Schlüssel-Prinzip über ausgezeichnete Sicherheit. Hierbei werden die Kontaktdaten in Deutschland im zertifizierten Rechenzentrum der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern gespeichert. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen werden Ihre Kontaktdaten wieder gelöscht. Eine Einsicht in Ihre Daten durch Dozierende oder Prüfende ist nicht möglich, auch nicht auf Nachfrage. Grundsätzlich erfolgt eine Entschlüsselung nur auf Anfrage durch das jeweilige Gesundheitsamt.
Lernplätze
Aktuelle Informationen zu den Lernräumen in den Gebäuden an der Lange Gasse und in der Findelgasse finden Sie unter www.fbv.wiso.fau.de.
Maskenpflicht
Bei allen Prüfungen besteht grundsätzlich Maskenpflicht, außerdem sind die Abstandregeln einzuhalten und die allgemeinen Hygienerichtlinien zu beachten. Auf dem Hochschulgelände besteht FFP2 Maskenpflicht. Für bedürftige Studierende stehen kostenlos Masken zur Verfügung. In Erlangen können dank einer Spende der Firma Engel & Völkers seit 25.01.2021 Masken (FFP2-Äquivalent sowie dreilagige OP-Masken) an Studierende verteilt werden. Für die übrigen Standorte übernimmt das Studentenwerk die Kosten und stellt FFP2-Masken bereit. Die Verteilung der Masken erfolgt solange Vorrat reicht und richtet sich an BAföG-geförderte Studierende oder Empfänger der Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Weitere Informationen zur Verteilung finden Sie auf www.werkswelt.de. Bitte beachten Sie, dass die FAU nicht die Möglichkeit hat, grundsätzlich Masken kostenlos an Studierende abzugeben.
Räume für Veranstaltungen & Lüftung
Alle Veranstaltungsräume wurden geprüft und mit einer Kapazitätsbeschränkung versehen, die die Einhaltung von Mindestabständen gewährleistet. Jeder Raum verfügt über ein Lüftungskonzept. Die Messe Nürnberg verfügt über sehr starke Lüftungsanlagen, die ausschließlich Frischluft von Außen den Hallen zuführen. Grundsätzlich sind diese Anlagen weit leistungsfähiger, als für den Einsatz zur Prüfungszeit erforderlich. Zusätzlich sind täglich Betriebstechniker der Messe vor Ort, die die Funktionsfähigkeit der Lüftungsanlage kontrollieren.
Risikogruppen und Schwangere
Sollten Sie einer Risikogruppe angehören, müssen Sie dies mit einem ärztlichen Attest nachweisen. Das Attest muss nur die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe bescheinigen. Es muss keine Diagnose und/oder Beschreibung der Symptome enthalten. Das Attest ist dem Prüfer nur vorzuzeigen, muss aber nicht abgegeben werden. Bitte informieren Sie den Prüfer rechtzeitig vorab, falls aus der Zugehörigkeit besondere Prüfungsbedingungen resultieren (z.B. ein gesonderter Platz im Prüfungsraum), damit dieser die entsprechenden Maßnahmen umsetzen kann. Bei einer nicht frühzeitigen Meldung können besondere Prüfungsbedingungen nicht gewährleistet werden! Für Schwangere gilt ein generelles Betretungsverbot, so dass eine Teilnahme an Präsenzprüfungen nicht möglich ist. Falls Sie trotzdem an einer Prüfung teilnehmen wollen, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Prüfer. Dieser prüft, ob die Möglichkeit einer gleichwertigen Ersatzprüfung (z.B. statt einer Klausur eine Hausarbeit) besteht, die dann alternativ erbracht werden kann. Dieser Wechsel des Prüfungsformates muss dem Prüfungsamt nicht angezeigt werden. Weitere Informationen für Schwangere finden sich auch auf den allgemeinen FAQ-Seiten zum Studium.
Treff- und Wartebereiche
Die in den Foyers im Alt- und Neubau sowie in der Findelgasse aufgestellten Wartebänke sind für kurze Aufenthalte unter Einhaltung des Mindestabstands benutzbar. Die offenen Lerninseln bleiben leider aufgrund unzureichender Belüftungsmöglichkeit gesperrt. Grundsätzlich ist eine Gruppenbildung zu vermeiden und auch nur dann zulässig, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird. Beachten Sie bitte, dass die Einhaltung der Hygienemaßnahmen stichprobenartig durch den Wachdienst und durch studentische Hilfskräfte kontrolliert wird. Über das Hausrecht steht es diesen zu, Studierende, die gegen die Hygienemaßnahmen verstoßen oder sich derer Einhaltung verweigern, des Gebäudes zu verweisen. Die Ausübung des Hausrechts steht auch dem restlichen Personal der WiSo zu. Diese Regelungen gelten während den Prüfungen auch für das Messegelände. Vermeiden Sie Gruppenbildungen, halten Sie Abstand, nehmen Sie frühzeitig Ihre Plätze ein und folgen Sie den Anweisungen des Personals vor Ort. Achten Sie bei der Anreise/Abreise in Eigenverantwortung auf den Eigenschutz z. B. AHA-Regeln einhalten.
Wegekonzept
In den Gebäuden des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie während der Anmietung des Messegeländes wurde ein Wegekonzept entwickelt und Laufwege definiert, um die Begegnungen zu minimieren. Für das stark frequentierte Treppenhaus 1 zur Bibliothek gilt ein Einbahnstraßenkonzept. D. h. das Treppenhaus zur Bibliothek darf bis zum 3. Stock nur nach oben begangen werden. Als Ausgang von der Bibliothek nutzen Sie bitte das benachbarte Treppenhaus 5 nach unten. Die restlichen Treppen und Treppenhäuser können in beide Richtungen begangen werden. Bitte halten Sie sich in allen Foyers, Fluren, Treppen und Treppenhäusern grundsätzlich beim Gehen auf der rechten Seite. Aufzüge dürfen von max. 1 Person gleichzeitig benutzt werden! Im Automatenraum dürfen sich nur max. 2 Personen gleichzeitig aufhalten. Bitte achten Sie auch beim Warten außerhalb auf die Einhaltung des Mindestabstands. Die großen Hörsäle H4, H5 und H6 sowie der Raum 0.424 haben getrennte Ein- und Ausgänge. Betreten Sie den H4 bitte von dem Foyer aus Ebene 1 und verlassen Sie ihn über die untere Ebene 0. Das Gebäude selbst weist Ein- und Ausgänge aus. Zwei dieser Eingänge befinden sich im Innenhof, der Ausgang erfolgt über den Neubau oder in Richtung Hirschelgasse. In Richtung Hirschelgasse gehend bzw. von der Hirschelgasse kommend können Sie die Zugänge in beide Richtungen nutzen. Für den Zugang zur Halle 12 der Messe Nürnberg steht der Zugang West zur Verfügung. Melden Sie sich über das Counterteam vor Ort an. Abhängig von Ihrer Platznummer wird Ihnen der entsprechende Halleneingang mitgeteilt. Genaueres zur Anreise finden Sie unter dem Reiter „Anreise zu Prüfungen auf dem Messegelände“ WICHTIG: Im Falle einer Gefahr, können alle Treppenhäuser und Ausgänge jederzeit in alle Richtungen als Fluchtweg genutzt werden! Beachten Sie bitte die Öffnungszeiten der Standorte Lange Gasse und Findelgasse: Lange Gasse (Bibliothek jew. ab 8 Uhr) Mo – Fr: 7:00 – 20:00 Uhr Findelgasse Mo – So: 7:00 – 21:00 Uhr NEU: Der Zugang der Findelgasse ist für alle Studierenden und Mitarbeitenden nur per FAU-Card möglich.
Zuständigkeiten
Für die Einhaltung des Hygienekonzepts des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind alle, egal ob Personal oder Studierende, verantwortlich. Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner am Fachbereich: Karl Wilbers Studiendekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften Telefon: +49 911 5302-322 E-Mail: karl.wilbers@fau.de Webseite: http://www.wirtschaftspaedagogik.de/ Mehr ›: Details zu Karl Wilbers Iris Dieterich stv. Geschäftsführerin und stv. Leiterin der Fachbereichsverwaltung; Referentin der FB-Leitung Telefon: +49 911 5302-624 Mobil: 01745901748 E-Mail: iris.dieterich@fau.de Mehr ›: Details zu Iris Dieterich

Beachten Sie bitte auch die allgemeinen Richtlinien zur Hygiene der FAU unter https://www.fau.de/corona/hygiene.

Speziell für Prüfungen beachten Sie bitte die Richtlinien der FAU unter https://www.fau.de/education/beratungs-und-servicestellen/pruefungsaemter/corona-virus-auswirkungen-auf-pruefungen-an-der-fau/