STUDIERENDE

Die WiSo hat als Antwort auf die Corona-Krise das Konzept WiSo-Virtuell2020 entwickelt. Dieses Konzept sieht vor, Ihr Studium in dieser schwierigen Zeit zu gewährleisten. Dazu werden Sie aber auch gewohnte Wege verlassen müssen, die Ihnen aber neue Möglichkeiten eröffnen werden. Darin sehen wir eine große Chance. Eine Chance, Neues auszuprobieren, eine Chance digitale Kompetenzen (weiter-) zu entwickeln und eine Chance gemeinsam voneinander zu lernen. Das Konzept fußt auf folgenden Inhalten:

In allen Bachelor- und Masterstudiengängen der WiSo wird das Studium trotz der Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Krise fortgesetzt. Die WiSo sieht sich, wie die gesamte FAU, verpflichtet, einen Beitrag zum flatten-the-curve zu leisten. Gleichzeitig will sie den Studierenden ein erfolgreiches Studium gewährleisten.

Die Studierenden können in allen Studiengängen ihre vorgesehenen ECTS-Punkte absolvieren. Die WiSo arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich in der digitalen Lehre. Beispielsweise werden Vorlesungsaufzeichnungen von den Studierenden breit genutzt. Jede Lehrveranstaltung der WiSo wurde überprüft, ob und wie sie digital fortgeführt werden kann. Für jede planmäßig im Sommersemester stattfindende Veranstaltung der WiSo existiert ein Ordner auf StudOn. Dort wird seit Anfang April 2020 vermerkt, welche Veranstaltung auch im Sommersemester 2020 stattfindet, oder welche wenigen Veranstaltungen nicht angeboten werden können. Treten Sie daher unbedingt den StudOn-Ordnern bei. Dort finden Sie weitere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen. Mehr auf StudOn.

FSI WiSo

Die FSI ist die Fachschaftsinitiative der WiSo. Motivierte Studierenden aller Studiengänge setzen sich dort für die Interessen der Studierenden ein. Auch in diesem virtuellen Semester ist die FSI in der Hochschulpolitik, dem Studentenleben und in der Beratung auf Social Media wie Instagram und Facebook aktiv. Dort befinden sich aktuelle Informationen zu verschiedensten Themen und zu den Tätigkeiten der verschiedenen Arbeitskreise. Jeden Mittwoch um 18:30 findet eine Sitzung via Zoom statt, an der jeder gerne teilnehmen kann. Die aktuelle Meeting-ID ist in der Instagram Bio zu finden und weitere Informationen über die Aktivitäten der FSI befinden sich auf der Website.

Junior Consulting Team

Das Junior Consulting Team ist die studentische Unternehmensberatung im Raum Nürnberg und bieten den Studierenden die Möglichkeit, ihr Wissen in bezahlten Praxisprojekten in echten Unternehmen anzuwenden. Dafür wird dort das notwenige Know-How sowie praktische Fähigkeiten vermittelt. Oben drein wird man Teil eines großartigen Teams und hat die Möglichkeit, sich mit Partnerunternehmen zu vernetzen. Weitere Informationen unter www.jct.de, Instagram (jct.nuernberg), Facebook (JCT Nürnberg) sowie hier. Bewerbungen sind bis zum 29. Mai 2020 möglich.

MTP

Bei Deutschlands größtem studentischem Marketingverein MTP besteht die Möglichkeit mit Unternehmen sowohl in der Region, als auch bundesweit in Kontakt zu kommen. Neben der Chance, Teil dieser Community zu sein, besteht die Möglichkeit an lehrreichen Workshops und Vorträgen teilzunehmen. Bei Interesse gibt es weitere Informationen auf Instagram. Fragen können per Mail an nuernberg@mtp.org gesendet werden. Das virtuelle Plenum findet dieses Semester immer dienstags um 19.30 auf Microsoft Teams statt.

RCDS

Der RCDS ist eine gemeinnützige politische Hochschulgruppe an der WiSo, die Hochschulpolitik aktiv gestaltet und jedes Jahr bei den Hochschulwahlen antritt. Der RCDS ist in diesen Zeiten für die Studierenden beispielsweise mit einem digitalen Infoabend und in den sozialen Medien auf Facebook und Instagram präsent, um diese Phase so schön und produktiv wie möglich zu gestalten. Auf den Social-Media-Kanälen befinden sich hilfreiche Videos, die z.B. eine Hilfestellung für die Anmeldung auf ZOOM bieten. Ein Infozoom für weitere Informationen über den RCDS findet am 07. Mai 2020 statt. Weitere Angaben hierzu in der Facebookveranstaltung

Sneep

Sneep Nürnberg tritt als studentisches Netzwerk für Nachhaltigkeit und Wirtschaftsethik in der Region – speziell an der WiSo – auf und versucht so die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft mitzugestalten. Neben der Möglichkeit, viele Kontakte zu knüpfen und mehr über das Thema Nachhaltigkeit zu erfahren, lädt Sneep dieses Semester dazu ein, auch virtuell, an spannenden Projekten, wie der Planung der Nachhaltigkeitstage 2020 mitzuarbeiten. Weitere Informationen auf Facebook oder Instagram sowie über nuernberg@sneep.info

Infothek

Die Infothek startet mit Semesterbeginn in den digitalen Betrieb. Um die Studierenden weiterhin mit Informationen und Hilfe zu versorgen und den üblichen Service wie gewohnt anzubieten, wurde der Betrieb der Infothek ebenfalls auf virtuell umgestellt. Das Infotheks-Team ist Montag bis Donnerstag (10.00 – 16.00 Uhr) und Freitag (10.00 – 13.00 Uhr) unter folgenden digitalen Kanälen erreichbar: via ZOOM (der Link findet sich auf der Website der Infothek unter www.infothek.wiso.fau.de) oder via Email (wiso-infothek@fau.de).

Servicetheke des RRZE

Auch die Servicetheke des RRZE startet mit Semesterbeginn in den digitalen Betrieb. Um die Studierenden bei Fragen zu Soft- und Hardware sowie beim Erwerb benötigter Lizenzen bestmöglich unterstützen zu können, wurde der Betrieb auf virtuell umgestellt. Das Team des RRZE ist Montags bis Freitag (08.00 – 18.00 Uhr) via ZOOM erreichbar.

Weitere Informationen zu den Einrichtungen der WiSo finden Sie auch auf der Website der Infothek. Aufgrund der aktuellen Lage sollten Sie genaue Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten der jeweiligen Einrichtung bei Bedarf mit dieser direkt abklären.

Die aktuelle Situation verlangt von uns allen Flexibilität und Schnelligkeit. Wir brauchen eine Geisteshaltung, die notwendig ist, um eine zunehmend komplexe Welt zu bewältigen.

Die Situation in Wirtschaft und Gesellschaft wird heute oft mit folgenden Begriffen umschrieben: Volatilität (volatility), Unsicherheit (uncertainty), Komplexität (complexity) und Mehrdeutigkeit (ambiguity). Dies ist die VUCA-Welt. Sie verlangt eine hohe Beweglichkeit: Agilität. Agilität verlangt eine Geisteshaltung: Das agile Mindset.

Seit Jahren existiert ein gut funktionierendes Qualitätsmanagement. Wir nutzen dies, um den digitalen Wandel zu gestalten. Wenn Sie ein Problem sehen, helfen Sie uns. Um Probleme dort zu lösen, wo sie entstehen, wenden Sie sich zunächst bitte an die betreffenden Modulverantwortlichen. In einem nächsten Schritt wenden Sie sich bitte an die zuständigen Fachberater(innen) und Studiengangskoordinator(inn)en.

#WiSo.Zusammenhalt.Unternehmen: Gesellschaftliches Engagement & fachliches Lernen (5 ECTS) verbinden

Sie wollen gesellschaftliches Engagement in der Corona-Krise und eine fachliche Vertiefung in einem Themenfeld der WiSo verbinden? Bei #WiSo.Zusammenhalt.Unternehmen engagieren Sie sich mit einem Partner aus der Zivilgesellschaft, den Kommunen oder lokalen KMUs. Gleichzeitig bauen Sie Ihre Fachkompetenz aus. Zum Beispiel können Sie ehrenamtlich eine Tätigkeit bei der Tafel Deutschland e. V. übernehmen und darauf aufbauend die dortigen Managementstrukturen erforschen. Oder Sie entwickeln mit den Einzelhändlern Ihres Dorfs einen digitalen Marktplatz und organisieren den Vertrieb über Fahrradkuriere. Vielleicht entwerfen Sie auch ein Webinar in einem Ihrer Kompetenzfelder. Etwa zum Umgang mit sozialen Netzwerken, wie Instagram oder Sie stellen ein Ihnen vertrautes Open-Source-Produkt vor und erläutern nützliche Tools zur Gestaltung des Homeoffice-Alltags. Ihr Workload umfasst 5 ECTS, also 150 Arbeitsstunden, die sie über das Sommersemester verteilen können und sich aus Arbeitseinsatz und wissenschaftlicher Reflexion zusammensetzen. Zu den aufgeworfenen wissenschaftlichen Fragestellungen werden Sie von Ihrer WiSo betreut. Am Schluss stellen Sie Ihr Konzept und Ihre Ergebnisse in einer Abschlusspräsentation vor. Dabei sprechen Sie sowohl den Praxispartner, als auch die wissenschaftlichen Aspekte an. Außerdem lassen Sie Ihre Abschlusspräsentation bewerten und erhalten so neben der Note auf dieses Lehrangebot auch wertvolles Feedback, dass die Reflexion Ihrer Präsentationsfähigkeiten anregt und diese weiterentwickelt. Interesse? Dann bewerben Sie sich bis zum 30. April 2020 beim #WiSo.Zusammenhalt.Unternehmen-Board. Wir versuchen Ihnen einen Partner und eine Aufgabe zuzuordnen. Sie können auch selbst einen Partner mitbringen. Wir geben Ihnen bis zum 10.Mai 2020 Bescheid, ob wir ein gutes Match für Sie finden konnten (wenn Sie keinen eigenen Praxispartner haben sollten). Weitere Informationen auf StudOn.

Wie kann ich meinen Tag im studentischen Homeoffice effizient planen? Welche digitalen Lehrformate gibt es? Und welche Lernstrategien helfen mir in Zeiten von Corona? – Studierende stehen in diesem Semester vor einigen Herausforderungen. Das Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) und der Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung geben Ihnen im neuen #WiSoVirtuell-Blog Tipps und Anregungen, wie sie das virtuelle Semester strukturieren und planen können. Knackige Ideen finden sich außerdem auf den Social-Media-Kanälen der Fachbereichskommunikation. Instagram-Aktionen laden zum Mitmachen und Sich-Austauschen ein.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Alessandra Kenner

Aktuell arbeitet das FBZHL vorrangig aus dem Homeoffice. Bitte schicken Sie uns eine Mail zur Kontaktaufnahme. Wir rufen Sie gerne zurück.

E-Learning ist nicht gleich E-Learning. Es gibt viele Varianten, digitales Lernen zu gestalten. Lerninhalte können durch Bücher, PDF-Dokumente, Audiofiles, etc. bis hin zu multimedialen Online-Lernkursen bereitgestellt werden. Dadurch ist das Lernen nicht mehr an eine feste Uhrzeit und, solange eine stabile Internetverbindung besteht, auch nicht mehr an einen festen Ort gebunden. Das bringt Freiheiten, erfordert aber auch eine größere Selbstdisziplin und Eigenverantwortung. Häufig werden diese Angebote mit Betreuungs- und Kommunikationstools kombiniert. Beispielsweise können über Foren Fragen gestellt und Antworten gegeben werden. Dies geschieht unter Umständen zeitversetzt. Synchron, also in Echtzeit, können zusätzlich virtuelle Sprechstunden als Frage-Antwort-Format z.B. über ZOOM, Adobe Connect, etc. angeboten werden. Synchrone Szenarien sind aber auch für die Lerninhaltsdarbietung möglich. Quasi als virtuelle „Live-Vorlesung“ oder aber auch mit deutlich höherem Interaktionsanteil im Rahmen von „Webinaren“. Im letztgenannten Format steigt die Studierendenaktivität, etwa durch Gruppenarbeiten oder durch Beteiligung an Diskussionsfragen. Ein weiteres Element von E-Learning sind (Übungs-)Tests. Hier können Sie, die Studierenden, Ihr erlerntes Wissen überprüfen und sehen, ob das Lernen erfolgreich war. Manchmal ist der Test nur einmalig, manchmal auch häufiger zu absolvieren. Welche Elemente bei den von Ihnen besuchten Lehrveranstaltung eingesetzt werden, kann also recht unterschiedlich ausfallen. Im Regelfall erfahren Sie das in dem jeweiligen StudOn-Kurs oder in einer etwaigen Kick-Off-Veranstaltung.

Durch WiSo-Virtuell werden Ihre Digitalkompetenzen gefordert, aber auch gefördert. Die Förderung von Digitalkompetenzen ist für die WiSo eine wichtige Aufgabe und daher auch strategisch verankert. Durch unsere enge Verbindung zu Unternehmen und Berufspraxis wissen wir, welche Digitalkompetenzen Sie, die Beschäftigten von morgen, benötigen und fördern diese dementsprechend. Dies geschieht sowohl auf einer inhaltlich-theoretischen Ebene (bspw. Wissen über digitale Tools und Medien) als auch auf einer anwendungsbezogenen-praktischen Ebene (bspw. Anwendung von digitalen Tools und Medien). Bei der Entwicklung von Digitalkompetenzen spielt das Lernen mit digitalen Tools und Medien (sog. E-Learning) in digitalen und virtuelle Lehr-Lern-Szenarien eine wichtige Rolle. Eines von vielen Beispielen, wie das ermöglicht wird, ist hier zu finden.

In WiSo-Virtuell geht es also um den Erwerb und die Anwendung Ihrer Digitalkompetenzen. Ein wichtiger Bestanteil hiervon ist z.B. der Umgang mit Tools, etwa zum Ausrichten von Videokonferenzen. Wir wissen, dass Sie eine Vielzahl unterschiedlichster Kommunikationstools zum Austausch nutzen und sich über Social-Media-Kanäle organisieren. Zusätzlich stellt die FAU Ihnen professionelle Videokonferenztools zur Verfügung. Besonders zu erwähnen sind hier ZOOM und Jitsi: Jitsi ist für alle nutzbar und bietet sich für kleinere Videokonferenzen über den eigenen RRZE-Jitisi-Server an. Für ZOOM wurden 40.000 Lizenzen für Sie, die Studierenden durch die FAU angeschafft. Diese Tool bietet eine Vielzahl von Funktionen.

Mehr zu diesen und weiteren Tools finden Sie hier: Übersicht:

Der Career Service der WiSo unterstützt Sie auch in der aktuellen Situation wie gewohnt zu Fragen rund um die Themen „Berufseinstieg“ und „Beschäftigungsfähigkeit“. Dies gelingt durch ein breites virtuelles Seminarangebot zur Förderung berufsrelevanter Kompetenzen (Anmeldung über StudOn). Im Zuge des virtuellen Sommersemesters präsentiert der Career Service somit erstmalig ein vollständig virtuelles Webinar-Programm. Darüber hinaus berät Sie das Career Service Team gerne weiterhin per Telefon oder Videochat zu Ihren Bewerbungsunterlagen und beruflichen Anliegen (Terminvereinbarung per Mail: wiso-career-service@fau.de). Für kürzere Anliegen, bietet der Career Service darüber hinaus ab dem 05. Mai jeweils dienstags und donnerstags von 10.00 – 11.00 Uhr eine digitale Sprechstunden über Zoom an. Alle Angebote finden Sie unter www.career.wiso.fau.de.

Ihre Ansprechpartner/innen: